Huachipa

Behindertenschule in Huachipa

Als 1997 eine unserer treuen Angestellten ein Kind mit nur einem Auge und Spaltlippen gebar, wurde plötzlich klar, dass wir für die Behinderten noch gar nichts getan hatten, Ausgerechnet sie sind in dieser Gesellschaft auch noch das letzte Rad am Wagen. So planten und beantragten wir erneut bei der Stroemme Stiftung, mit Erfolg.

Schon 1998 nahmen wir im ersten Gebäude die ersten Kinder auf. Heute beherbergt dieses Zentrum bereits 90 Kinder. Der große Bau wird dieses Jahr abgeschlossen und im nächsten Jahr beschäftigen wir uns mit letzten Besorgungen und Materialien. Dann funktioniert dieses Behindertenzentrum eigenständig innerhalb des peruanischen Erziehungs- und Bildungssystems.

Auf die großen Probleme einer spezialisierten Behindertenbetreuung wird durch dieses Werk eigentlich mehr aufmerksam gemacht, als dass befriedigende Lösungen angeboten werden können.   Doch besser ist es, konkret beginnen als gar nichts tun.

Änne Kuntze-Süchting mit ihrem Projekt Spielgeräte

rollstuhl4

Von der Firma Elbe-Orthopädie wurde 2006 ein Rollstuhl gespendet. Dieser Rollstuhl gelangte über abenteuerliche Wege nach Huachipa. Vielen Dank an www.elbe-orthopaedie.de

       
kleine Spende